KLAENG_teaser_home-final
KLAENG_teaser_home2
Shannon_Barnett_Wolves_and_Mirrors

Freitag, 20:00 Uhr

Freitag, 20:00 Uhr

Shannon Barnett –
Wolves and Mirrors

Shannon Barnett –
Wolves and Mirrors

Shannon Barnett – Posaune, Gesang
Heidi Bayer – Trompete
Elisabeth Coudoux – Cello
Thomas Sauerborn – E-Bass, Schlagzeug

Shannon Barnett – Posaune, Gesang
Heidi Bayer – Trompete
Elisabeth Coudoux – Cello
Thomas Sauerborn – E-Bass, Schlagzeug

Die australische Posaunistin und Sängerin Shannon Barnett ist von schillernder Vielseitigkeit. Sie spielte mit 'The Vampires' in Australien, Darcy James Argue's Secret Society in New York und als Mitglied der WDR Big Band in Köln. Mit der neuen Formation WOLVES AND MIRRORS erzählt sie in minimalistischen eigenen Songs von Themen, die sie persönlich bewegen; von Heimweh, Feminismus und Verletzlichkeit. Im Mittelpunkt steht hier neben Barnetts unverkennbarem Posaunenton vor allem ihre einzigartige Gesangsstimme.

Die australische Posaunistin und Sängerin Shannon Barnett ist von schillernder Vielseitigkeit. Sie spielte mit 'The Vampires' in Australien, Darcy James Argue's Secret Society in New York und als Mitglied der WDR Big Band in Köln. Mit der neuen Formation WOLVES AND MIRRORS erzählt sie in minimalistischen eigenen Songs von Themen, die sie persönlich bewegen; von Heimweh, Feminismus und Verletzlichkeit. Im Mittelpunkt steht hier neben Barnetts unverkennbarem Posaunenton vor allem ihre einzigartige Gesangsstimme.

Lau_Noah

Freitag, 21:00 Uhr

Lau Noah

Lau Noah

Lau Noah – Gitarre, Gesang

Sängerin und Gitarristin Lau Noah, ursprünglich aus Spanien, lebt mittlerweile in Brooklyn. Ihren musikalischen Teppich webt sie wie ein Gespräch aus drei Zutaten: der Kunst Geschichten zu erzählen, der Begegnung von Kulturen und einer schier endlosen Vorstellungskraft. Das Publikum kann so auf die Reise gehen – zurück in Kindertage, bis zu der Person, die man nach dem Konzert geworden ist. Das Billboard Magazine schwärmt: „Lau Noah verzaubert Musikliebhaber mit einem Song nach dem anderen.“

Sängerin und Gitarristin Lau Noah, ursprünglich aus Spanien, lebt mittlerweile in Brooklyn. Ihren musikalischen Teppich webt sie wie ein Gespräch aus drei Zutaten: der Kunst Geschichten zu erzählen, der Begegnung von Kulturen und einer schier endlosen Vorstellungskraft. Das Publikum kann so auf die Reise gehen – zurück in Kindertage, bis zu der Person, die man nach dem Konzert geworden ist. Das Billboard Magazine schwärmt: „Lau Noah verzaubert Musikliebhaber mit einem Song nach dem anderen.“

Goldings_Bernstein_Stewart

Freitag, 22:00 Uhr

Goldings Bernstein Stewart – Toy Tunes

Goldings Bernstein Stewart – Toy Tunes

Larry Goldings – Hammond B3
Peter Bernstein – Gitarre
Bill Stewart – Schlagzeug

Organist Larry Goldings, Gitarrist Peter Bernstein und Drummer Bill Stewart gehören schon lange zu den „Titanen“ im Jazz und lang ist auch die Liste der Titanen, mit denen sie gearbeitet haben. Als Trio spielen sie seit 1991 – für die New York Times schon damals „das beste Orgeltrio des Jahrzehnts“ – und entwickeln diese Form mit ihren sehr persönlichen Kompositionen ständig weiter. Wie Goldings bemerkt: „Wir streben vor allem nach Interaktion und wollen als Musiker immer weiter zusammenwachsen.“

Frederik_Köster_Die_Verwandlung

Samstag, 20:00 Uhr

Frederik Köster: 
Die Verwandlung

Frederik Köster: 
Die Verwandlung

Frederik Köster – Trompete, Electronics
Sebastian Sternal – Piano
Joscha Oetz – Bass
Jonas Burgwinkel – Schlagzeug

Dieses Quartett macht seinem Namen wieder alle Ehre. Vielfältiger als je zuvor vereint sich die Band um Frederik Köster auf dem neuen Album Golden Age. „Sensible bis energiegeladene Interaktionen, die … stilistische Grenzen hinter sich lassen“, nennt die FAZ die Musik, die Kösters strahlenden Trompetenton mit elektronischen Effekten kombiniert und elegant die Brücke von Europa über den Balkan bis in den mittleren Osten schlägt.

Brötzmann_Leigh

Samstag, 21:00 Uhr

Brötzmann / Leigh

Brötzmann / Leigh

Peter Brötzmann – Saxophon
Heather Leigh – Pedal Steel Gitarre

Peter Brötzmann und Steel-Gitarristin Heather Leigh sind ein beeindruckendes Duo. Ihre Begegnungen werden im Spiel zu Kompositionen, wenn sie aus den Klagen ihrer Instrumente ihre Motive schmieden. Von funkenschlagender Geschwindigkeit bis zu tiefem Soul und großer Poesie, von Festivalauftritten bis zu intimen Clubgigs: Sie elektrisieren ihr Publikum in Europa, Nordamerika, Neuseeland, Japan und Australien. Auch der Rolling Stone bejubelt ihren „erdverbunden, tief berührenden Blues“.

Peter Brötzmann und Steel-Gitarristin Heather Leigh sind ein beeindruckendes Duo. Ihre Begegnungen werden im Spiel zu Kompositionen, wenn sie aus den Klagen ihrer Instrumente ihre Motive schmieden. Von funkenschlagender Geschwindigkeit bis zu tiefem Soul und großer Poesie, von Festivalauftritten bis zu intimen Clubgigs: Sie elektrisieren ihr Publikum in Europa, Nordamerika, Neuseeland, Japan und Australien. Auch der Rolling Stone bejubelt ihren „erdverbunden, tief berührenden Blues“.

Skuli_Sverrisson

Samstag, 22:00 Uhr

Skúli Sverrisson – Seria

Skúli Sverrisson – Seria

Ólöf Arnalds – Gesang, Gitarre
Davíð Þór Jónsson – Piano
Daníel Friðrik Böðvarsson – Gitarre
Skúli Sverrisson – Bass

Der isländische Bassist und Filmkomponist Skúli Sverisson hat schon in verschiedensten Genres gearbeitet, mit Laurie Anderson, Lou Reed, Bill Frisell und vielen anderen. Mit Jóhan Jóhannson und Ryuichi Sakamoto entwickelte er Filmmusik zu Sicario und The Revenant. Die Formation SERIA, mit der isländischen Sängerin Ólöf Arnalds, bewegt sich zwischen traditionellem Songwriting und orchestralem Glanz. All About Jazz schwärmt: „ein stilles Terrain, das ausgesprochen starke Bilder heraufbeschwört.“

Spoom

Sonntag, 18:00 Uhr

Ronny Graupe – Spoom

Ronny Graupe – Spoom

Ronny Graupe – Gitarre
Christian Weidner – Altsaxophon
Jonas Westergaard – Bass
Christian Lillinger – Schlagzeug

Ronny Graupe löst Begeisterungsstürme aus. So schreibt etwa die ZEIT: „Jazz-Deutschlands neuer Supergitarrist … ein Naturereignis, ein Tonvulkan.“ Sein Trio SPOOM wandte sich zunächst den Jazzstandards zu und schuf erst später eigenes Material: ein Spiel aus Interpretation, Komposition und Improvisation, das die Gruppe nach wie vor auszeichnet. Die Erforschung verschiedenster Spielarten hat auch für eine personelle Erweiterung gesorgt: SPOOM ist mittlerweile ein Quartett.

Jacob_Anderskov_Resonance

Sonntag, 19:00 Uhr

Jacob Anderskov Resonance

Jacob Anderskov Resonance

Cæcilie Balling – Violine
Mette Brandt – Viola
Jacob Anderskov – Piano
Jonas Westergaard – Bass
Peter Bruun – Schlagzeug

Der dänische Pianist und Bandleader Jacob Anderskov gilt als „blendende neue Macht im europäischen Jazz“ (Jazzwise). Sein Projekt RESONANCE bewegt sich spielerisch zwischen Improvisation, Neuer Musik, Jazz, Folk und Europäischer Klassik. Mit einem virtuosen Streichtrio, Drums und Anderskov selbst am Piano entsteht eine großartige und unmittelbare Musik. Auch Jazzpodium jubiliert: „Selten hat man in letzter Zeit ein derart … freies und zugleich schönes wie spannungsgeladenes Projekt angetroffen.“

Der dänische Pianist und Bandleader Jacob Anderskov gilt als „blendende neue Macht im europäischen Jazz“ (Jazzwise). Sein Projekt RESONANCE bewegt sich spielerisch zwischen Improvisation, Neuer Musik, Jazz, Folk und Europäischer Klassik. Mit einem virtuosen Streichtrio, Drums und Anderskov selbst am Piano entsteht eine großartige und unmittelbare Musik. Auch Jazzpodium jubiliert: „Selten hat man in letzter Zeit ein derart … freies und zugleich schönes wie spannungsgeladenes Projekt angetroffen.“

Larry_Goldings_Köln_Experience

Sonntag, 20:00 Uhr

Larry Goldings
Köln Experience

Larry Goldings
Köln Experience

Larry Goldings – Hammond B3
Sebastian Gille – Saxophon
Bastian Stein – Trompete
Christian Ramond – Bass
Fabian Arends – Schlagzeug

Mit Organist Larry Goldings hat KLAENG zum 10jährigen Jubiläum erstmals einen „Artist in Residence“ eingeladen, der neben seinem Konzert am Eröffnungsabend (Goldings/Bernstein/Stewart) mit dem Festivalprojekt „Larry Goldings Köln Experience“ am Sonntag das diesjährige KLAENG Festival beenden wird. Gemeinsam mit KLAENGster Sebastian Gille und den Kölner Musikern Christian Ramond, Bastian Stein und Fabian Arends arbeitet Goldings während seiner Zeit in Köln an diesem einmaligen Projekt.

Freitag, 22.11.2019

Freitag, 22.11.2019

20:00 Shannon Barnett – Wolves and Mirrors

21:00 Lau Noah

22:00 Goldings / Bernstein / Stewart

Samstag, 23.11.2019

Samstag, 23.11.2019

20:00 Frederik Köster: Die Verwandlung

21:00 Brötzmann / Leigh

22:00 Skúli Sverrisson – Seria

Sonntag, 24.11.2019

Sonntag, 24.11.2019

18:00 Ronny Graupes Spoom

19:00 Jacob Anderskov – Resonance

20:00 Larry Goldings Köln Experience

20:00 Larry Goldings Köln Experience

Tagestickets

Tagestickets

Festivalpass

Festivalpass

Abendkasse Freitag & Samstag ab 19:00
Abendkasse Sonntag ab 17:00
Einlass 19:30 (FR/SA) 17:30 (SO) 

Abendkasse Freitag & Samstag ab 19:00
Abendkasse Sonntag ab 17:00
Einlass: 19:30 (FR/SA) & 17:30 (SO) 

Vielen Dank an unsere Förderer für die großartige Unterstützung

Logos Foerderer 2019

Newsletter gefällig? Wir melden uns nur, wenn es wirklich was zu sagen gibt. Versprochen!